Beförderungsrunde 19/​20 Telekom AG bis A 8

Im ein­fachen und mit­tleren Dien­stes bis ein­schließlich der Besol­dungs­gruppe A8 steht die näch­ste Beförderungsrunde der Telekom AG unmit­tel­bar bevor. Da eine Zusam­men­le­gung mit der Beförderungsrunde 2020 erfolgt ist es für viele Beamtin­nen und Beamte auch auf­grund der ver­sorgungsrechtlichen Wartezeit von 2 Jahren eine wichtige Chance — endlich — befördert zu wer­den. Unsere Kan­zlei hat in der ver­gan­genen Beförderungsrunde über 100 Ver­fahren sowohl auf Anrag­steller­seite als auch auf Beige­lade­nen­seite für die von uns vertrete­nen Man­dan­ten mit Erfolg abgeschlossen. Wichtig ist die rechtzeit­ige umge­hende Kon­tak­tauf­nahme nach Erhalt einer sog. Ablehnungsmit­teilung auf­grund der dann laufenden 14-​Tage-​Frist über die nicht belehrt wird. Wir unter­stützen betrof­fene Beamtin­nen und Beamte, aber auch Beige­ladene, die durch entsprechende Anträge „ges­perrt“ sind. Der Bere­ich HR hat nach­fol­gende Infor­ma­tio­nen veröffentlicht:

  • Für die zusam­men­gelegte Beförderungsrunde 2019 und 2020 ste­hen mehr als 1.000 Planstellen zur Verfügung.
  • Die Ein­weisung in die Beförderungs­planstellen erfolgt rück­wirk­end für alle Beamtin­nen und Beamten des ein­fachen und mit­tleren Dien­stes bis ein­schließlich der Beförderung von A8 nach A9vz zum 01.09.2019.
  • Zwei Jahre nach dem Tag der Ein­weisung in die neue Planstelle sind die Bezüge ruhegehaltsfähig.
  • Der Ver­sand der Konkur­renten­mit­teilun­gen erfolgt am 30.10.2019.
  • Die Beförderungs­doku­mente wer­den am 20.11.2019 versandt.
  • In 2018 erfol­gten bere­its vorge­zo­gene Beförderun­gen aus 2019 für die Beamtin­nen und Beamten des gehobe­nen und höheren Dien­stes sowie der Besol­dungs­gruppe A9vz. Für diese Beamtin­nen und Beamten findet daher im Jahr 2019 keine Beförderungsak­tion statt.

Als ANRECH­PART­NER in unserer Kan­zlei ste­hen Ihnen in Sachen Beförderung und Beurteilung sämtliche Anwälte/​Innen zur Ver­fü­gung. Bei einer Kon­tak­tauf­nahme benöti­gen wir regelmäs­sig die nach­fol­gen­den Unterlagen:

  • Ablehnungsmit­teilung
  • aktuelle dien­stliche Beurteilung
  • Vor­beurteilung
  • Infor­ma­tion über den aktuellen Einsatz
  • Man­dan­ten­stamm­blatt und Voll­macht — finden Sie auf unserer Home­page als Download

Drucken